Offizielle Homepage der Gitarrenschule Otterberg
 
Die Gitarrenschule
 
  Startseite
  Aktuelles
  Unterrichtsangebote
  Ladengeschäft
  Über Uns
  => Lehrer
  => Unterrichtsräume
  => Preise
  => Jobs
  => Schul - Entgeltordnung
  WERKSTATT REPARATUR
  Downloads
  Galerie
  Bildergalerie
  Zu Gast in unserem Studio
  Gitarrenunterricht mal anders
  FAQ der Gitarrenschule
  Presse
  So finden Sie uns
  AGB
  Kontakt
  Impressum
  Datenschutz

  
Schul - Entgeltordnung
Schul/Entgeltordnung
 
für die

Die Gitarrenschule Otterberg
 
Schulordnung
 
1. Die Gitarrenschule dient der
- musikalischen Bildung von Kindern ab 1,5 Jahren und von Jugendlichen
- musikalischen Ausbildung bis zu einem evtl. Musikstudium
- musikalischen Weiterbildung von Erwachsenen
 
2. Die Die Gitarrenschule umfasst folgende Ausbildungsstufen:
-Musikkrümel (Mutter und Kind) ab 1,5 Jahren
Instrumental- und Vokalunterricht ab 6 Jahren
Die Ausbildung beginnt in der Regel im Gruppenunterricht. Die weitere Förderung erfolgt nach pädagogischen Gesichtspunkten auch im Einzelunterricht. Für Musikschüler ist die Mitwirkung in Ensembles, und Bands der Musikschule obligatorisch.
 
3. Die Ferien- und Feiertagsordnung der öffentlichen Schulen gilt auch für die Gitarrenschule. Bei Unterrichtsausfall durch höhere Gewalt oder sonstige zwingende Gründe besteht kein Anspruch auf Nachholen der Stunden und Erstattung des Schulgeldes.
 
4. Jeder Schüler schließt einen Unterrichtsvertrag mit der Schulleitung ab. Für minderjährige Schüler übernehmen diese Pflichten die gesetzlichen Vertreter. Auch die schriftliche Anmeldung gilt als Unterrichtsvertrag. Die Schulordnung ist Bestandteil des Unterrichtsvertrages.
 
5. Das Unterrichtsentgelt richtet sich nach der Entgeltordnung der Gitarrenschule Otterberg.
 
6. Der Schüler ist verpflichtet, den Unterricht pünktlich und regelmäßig zu besuchen. Verhinderungen sind dem Lehrer oder der Schule vorher mitzuteilen, sie entbinden nicht von der Zahlungspflicht.
 
7. Die Kündigung des Unterrichtsvertrages ist Abhängig von Ihrem Vertragsmodell. Beim Modell "Standard" zum 31.01., beim Model "Standard Flex" zum 31.08. und zum 31.01.möglich. Die Abmeldung ist der Schulleitung mindestens 6. Wochen vorher schriftlich bekannt zu geben. Nur in begründeten Ausnahmefällen, z.B. Veränderung des Wohnsitzes oder längere Krankheit (mit ärztlichem Attest) sind Ausnahmen möglich.
 
8. Rechtsverbindliche Erklärungen können von den Lehrkräften für die Musikschule nicht abgegeben werden. Die Entgegennahmen von Willenserklärungen der gesetzlichen Vertreter obliegt ausschließlich der Leitung der Musikschule.
 
9. Schüler der Musikschule, die bei musikalischen Veranstaltungen außerhalb der Musikschule als Instrumentalisten oder in kammermusikalischer Besetzung mitwirken möchten, sollen davon die Schulleitung informieren.
 
10. Alle öffentlichen Schülervorspiele, Konzerte usw. werden ausschließlich von der Schulleitung im Namen der Musikschule der Gitarrenschule veranstaltet.
 
11. Die internen Schülervorspiele werden vom Lehrer – mit Zustimmung der Schulleitung – veranstaltet. Sie sind nicht öffentlich. An diesen internen Vorspielen nehmen alle Schüler teil. Es soll ihnen Gelegenheit gegeben werden, Proben ihres Könnens abzulegen und den Eltern die Möglichkeit, sich von den Fortschritten ihrer Kinder zu überzeugen.
 
12. Die für den Unterricht erforderlichen Instrumente und Noten sind selbst zu stellen. Die Musikschule ist bemüht, Leihinstrumente zur Verfügung zu stellen. Es empfiehlt sich, vor dem Kauf eines Instrumentes den Rat des Instrumentallehrers einzuholen.
 
13. Vernachlässigung des Unterrichts, ungenügende Leistungen, ungebührliches Verhalten der Schüler berechtigen die Leitung der Gitarrenschule, den Ausschluss eines Schülers aus der Musikschule zu verfügen.
 
14. Gerichtsstand ist Kaiserslautern
 
Klaus Rosenthal
Hauptstrasse 36 ·
67697 Otterberg
Tel/Fax: 06301 - 7190099
die-gitarrenschule@t-online.de
 www.die-gitarrenschule.com
Neufassung vom 01.01.2011
gültig ab 01.02.2011
 
Entgeltordnung
 
§ 1 Erhebungsgrundsatz
 
1. Für den an der Gitarrenschule erteilten Unterricht werden die Unterrichtsentgelte nach dieser Schulgeldordnung erhoben.
 
2. Das Schulgeld wird auch während der Schulferien erhoben. Das Schulgeld wird als Jahreshonorar erhoben und es kann in 12 monatlichen Raten im Wege der Barzahlung, Überweisung, Dauerauftrag bezahlt werden.
 
3. Die jeweils gültige Schulgeldordnung ist bindender Bestandteil des Unterrichtsvertrages bzw. der Anmeldung.
 
§ 2  Unterrichtsentgelte
 
1.     Gitarrenschule  60 € mtl.
1.2.  Gitarrenschule ermäßigt 45 € mtl.
1.3.  Stundenhonorar 15 €
2.      Keyboardschule 60 € mtl.
2.1.   Keyboardschule ermäßigt 45 € mtl
3.      Bass-Schule 60 € mtl.
3.1.   Bass-Schule ermäßigt 45 € mtl
4.      Schlagzeug-Schule 60 € mtl.
4.1.   Schlagzeug-Schule ermäßigt 45 € mtl
 
4. Das Entgelt für zeitlich befristete Projekte wird im Einzelfall kostendeckend von der Musikschule festgelegt. Das Unterrichtsentgelt ist ein Jahresentgelt wird monatlich erhoben. Bei Erkrankung des Lehrers wird ab der 3. stundenplanmäßigen Unterrichtsstunde in Folge auf die Entgelterhebung verzichtet.
 
§ 3 Ermäßigungen
 
Es werden folgende Ermäßigungen gewährt:
a) Sozialermäßigung
b) Geschwisterermäßigung
c) Mehrfächerermäßigung
Die Ermäßigung darf pro Unterrichtsfach 50 % nicht überschreiten
(Ausnahme § 4 Abs. 2 und 3 der Entgeltordnung)
 
§ 4 Inkrafttreten
Die Entgeltordnung tritt am 01.02.2011 in Kraft. Gleichzeitig treten die früheren Gebührenordnungen außer Kraft.
Kostenlose Probestunde:  
 
 
...hat die Seite Euch gefallen?  
   
zur Smartphone-App  
 
 
...neustes Video!  
   
Sie sind Heute der 42 Besucher!